Fortbildungen

Lehrerfortbildung in Kooperation mit der SenBWJ, Außenstelle Neukölln

Leitung: Inga Böttner (Freilandlabor Britz e.V.)

Anmeldung: www.fortbildung-regional.de (RegionNeukölln) oder Meldeformular

 

Bionik und Stadtnatur

Wir stellen bionische „Erfindungen“ vor, die für Schüler verständlich sind und einen Bezug zur Stadtnatur haben. In Experimenten werden Lotus-Effekt, Klettverschluss, Leichtbauweise, Faltstrukturen und Fliegen ausprobiert.

Zeit: Mittwoch, 04.03.2015, 14:30 – 17:00 Uhr

Ort: Freilandlabor Britz, Sangerhauser Weg 1, 12349 Berlin

Zielgruppe: Lehrkräfte der Grundschule + Sek 1

Nummer: 15.1-72

 

Gewässeruntersuchung im Britzer Garten

Wasserproben aus den Teichen des Britzer Gartens werden auf Lebewesen untersucht, verschiedene chemisch-physikalische Parameter gemessen. Ausgewertet werden Nahrungsbeziehungen, Anpassungen und andere Wechselwirkungen sowie Nährstoffsituation und Energiefluss.

Zeit: Dienstag, 05.05.2015, 14:30 – 17:00 Uhr

Ort: Freilandlabor Britz, Sangerhauser Weg 1, 12349 Berlin

Zielgruppe: Lehrkräfte der Sek 1 + Sek 2

Nummer: 15.1-126


Unterricht auf dem Flugfeld Tempelhof

Anregungen für freilandbiologischen Unterricht (Pflanzenbestimmung, Insekten, Wetter, Vogelbeobachtung, Natur- und Artenschutz) werden vor Ort vorgestellt.

Zeit: Do, 18.06.2015, 14:30 – 17:00 Uhr

Ort: Forscherzelt des Freilandlabors auf der Tempelhofer Freiheit

Zielgruppe: Lehrkräfte und Erzieher aller Schulstufen

Nummer 15.1-128

 

Fortbildungsangebote für Tagesmütter

 

Allgemeine Informationen für alle Veranstaltungen:

  • Bitte wetterfeste Kleidung und Proviant mitbringen
  • Entgelt: Parkeintritt und Kosten für Kopien
  • Anmeldung: ProFam e.V., Tel: 6730 89 32, Frau Jooss

 

Vom Schaf zur Wolle

Was gibt es Wissenswertes über Schafe? Wer hat Wolle schon einmal angefasst, bevor sie ein Wollknäul wurde, und warum ist sie so fettig? Wie wird aus dem Wollhaufen ein Faden, und wie funktioniert das Filzen? Außer dem Filzen werden Herkunft der Wolllieferanten, Lebensweise, Nutzen für den Menschen und Vorkommen in der Literatur Themen sein, mit denen sich bei diesem Termin auseinandergesetzt wird. Bitte mitbringen: Ein Handtuch, denn beim Filzen geht es mit viel Wasser zu!

Termin: Samstag, 7. März 2015, 9.30-15 Uhr

Ort: Seminarraum des Freilandlabors, Sangerhauser Weg 1 (direkt gegenüber dem Parkeingang), Bus 179, Haltestelle Sangerhauser Weg, ca. 10 min. Fußweg

Leitung: Annegret Papke

 

Leckeres aus Kräutern und Bäumen- Wir kosten uns quer durch den Britzer Garten!

Gänseblümchen, Schafgarbe und Löwenzahn kennen viele. Doch wie schmecken die Blätter von Linde und Ahorn? Wie wird Konfekt aus Pfefferminze oder Brennnesseln hergestellt? Bei selbstgemachter Kräuter- oder Blütenlimonade „kochen“ wir leckere Dinge, die uns die Wiese, die Bäume oder unser Kräuterbeet bereit stellen.

Termin: Samstag, 9. Mai 2015, 9.30-16.30 Uhr

Ort: Pavillon des Freilandlabors, ca. 10 min Fußweg vom

Parkeingang Buckower Damm, Bus M44, Haltestelle Britzer Garten

Leitung: Annegret Papke

 

Natur auf dem Flugfeld

Für viele Berliner ist das Flugfeld Tempelhof – oder die Tempelhofer Freiheit – eine große freie Fläche, auf der sich wunderbar skaten und joggen lässt und die zum Drachensteigen einlädt.Die weiten Wiesen fallen natürlich sofort ins Auge - aber wer genauer hinschaut, entdeckt eine reiche Natur zwischen den Landebahnen, an den Randbereichen und selbst mitten auf dem langsam aufbrechenden Asphalt.Welche Pflanzen und Tiere hier entdeckt und mit Kindern erforscht werden können, wollen wir bei dieser Fortbildung heraus finden.

Termin: Samstag, 4. Juli 2015, 9.30 – 16.30 Uhr

Ort: Treffpunkt Forscherzelt des Freilandlabors.

Das Forscherzelt liegt auf dem Gelände der ehemaligen Wetterstation ganz im Nordosten des Parks nahe Haupteingang Oderstraße (Oderstraße/ Ecke Herrfurthstraße). Den Haupteingang Oderstraße erreichen Sie in ca. 10 min von U-Bahn Boddinstraße, zum Zelt sind es dann noch mal 5min.

Leitung: Annegret Papke

 

Herbstgarten

Welches Kind weiß, wie Rosenkohl und Brokkoli wachsen oder was mit einem Salatkopf geschieht, wenn er nicht geerntet wird? Welche der Früchte die jetzt reifen sind essbar und welche sind giftig? Kann Kürbis am Lagerfeuer gegart und Marmelade ohne Kochen hergestellt werden? Vieles was mit Kindern im Garten entdeckt, geerntet und verarbeitet werden kann, wird bei dieser Veranstaltung vorgestellt und ausprobiert. Das Thema “kleine Gartenkunst“ rundet die Fortbildung kreativ ab.

Termin: Samstag, 5. September 2015, 9.30 – 16.30 Uhr

Ort: Ökolaube (Blütenachse 1, Bus M 44, Haltestelle Zimmererweg, ca. 10 min. Fußweg durch die Kleingartenanlage „zur Windmühle“, Grundstück direkt vor dem Eingang zum Britzer Garten)

Leitung: Annegret Papke, Friedrich Schembecker

 

Bäume

Blätter, Früchte, Knospen und Borke – das alles lässt uns erkennen, was für einen Baum wir denn da vor uns haben. Auf einem Rundgang werden verschiedene Bäume kennengelernt, Früchte gesammelt und genauer angeschaut und die ein oder andere Frucht gekostet.Das Thema bietet außerdem viele Möglichkeiten für Spiele und Basteleien.

Termin: Samstag, 10. Oktober 2015, 9.30-16.30 Uhr

Ort: Pavillon des Freilandlabors, ca. 10 min Fußweg vom Parkeingang Buckower Damm, Bus M44, Haltestelle Britzer Garten

Leitung: Annegret Papke

 

Fortbildungstermine für pädagogische Fachkräfte in Kooperation mit dem sozialpädagogischen Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg SFBB

 

Allgemeine Informationen für alle Veranstaltungen:

Vom Schaf zur Wolle

Was gibt es Wissenswertes über Schafe? Wer hat Wolle schon einmal angefasst, bevor sie ein Wollknäul wurde, und warum ist sie so fettig? Wie wird aus dem Wollhaufen ein Faden, und wie funktioniert das Filzen? Außer dem Filzen werden Herkunft der Wolllieferanten, Lebensweise, Nutzen für den Menschen und Vorkommen in der Literatur Themen sein, mit denen sich bei diesem Termin auseinandergesetzt wird. Bitte mitbringen: Ein Handtuch, denn beim Filzen geht es mit viel Wasser zu!

Zeit: Donnerstag, 12. März 2015, 9.30-16.30 Uhr

Ort: Seminarraum des Freilandlabors, Sangerhauser Weg 1(direkt gegenüber Parkeingang), Bus 179, Haltestelle Sangerhauser Weg, ca. 10 min. Fußweg)

Leitung: Annegret Papke

 


2 Tage Garten-Leben

Was lebt alles im Garten? Wie kann ich bestimmte Tiere durch Futterpflanzen oder Nistmöglichkeiten anlocken? Wie entwickelt sich ein Marienkäfer und warum sind in der Nähe von Blattläusen auch immer Ameisen zu finden? Welche Pflanzen sind gut geeignet, um sie mit Kindern zu säen oder zu pflanzen, zu pflegen und auch zu ernten? Welche Gartengeräte brauche ich, um mit Kindern richtig gärtnern zu können? Was für verschiedene Beetformen, Wegebeläge und Beetumrandungen gibt es? Wie kann ich mit einfachen Mitteln im Garten kreativ werden? Und schließlich: Welche leckeren Köstlichkeiten lassen sich denn aus unserem Garten zubereiten? Diese zwei Tage bieten viel Raum und Zeit, um all diesen Fragen mit viel Praxis und wenig Theorie auf den Grund zu gehen.

Zeit: Dienstag/Mittwoch, 5./6. Mai 2015, 9.30 Uhr - 16.30 Uhr

Ort: Ökolaube (Blütenachse 1, Bus M 44, Haltestelle Zimmererweg, ca. 10 min. Fußweg durch die Kleingartenanlage „zur Windmühle“, Grundstück direkt vor dem Eingang zum Britzer Garten)

Leitung: Annegret Papke, Friedrich Schembecker

 


Natur auf dem Flugfeld

Für viele Berliner ist das Flugfeld Tempelhof – oder die Tempelhofer Freiheit – eine große freie Fläche, auf der sich wunderbar skaten und joggen lässt und die zum Drachensteigen einlädt. Die weiten Wiesen fallen natürlich sofort ins Auge - aber wer genauer hinschaut, entdeckt eine reiche Natur zwischen den Landebahnen, an den Randbereichen und selbst mitten auf dem langsam aufbrechenden Asphalt. Welche Pflanzen und Tiere hier entdeckt und mit Kindern erforscht werden können, wollen wir bei dieser Fortbildung heraus finden.

Zeit: Donnerstag, 24. Juni 2015, 10.00 - 16.00 Uhr

Ort: Treffpunkt Forscherzelt des Freilandlabors. Das Forscherzelt liegt auf dem Gelände der ehemaligen Wetterstation ganz im Nordosten des Parks nahe Haupteingang Oderstraße (Oderstraße/ Ecke Herrfurthstraße). Den Haupteingang Oderstraße erreichen Sie in ca. 10 min von U-Bahn Boddinstraße, zum Zelt sind es dann noch mal 5min.

Leitung: Annegret Papke

 

3 Tage Kita naturnah, Umgestaltung der Kita-Freifläche

1. Tag: Rund ums Freilandlabor und im Garten der Ökolaube wird gezeigt und ausprobiert, mit welch einfachen Mitteln Kindern Naturerlebnisse ermöglicht werden können: Was bietet eine abwechslungsreiche Umgebung, was ist wichtig „da“ zu haben (Brennnessel, Kräuter, evtl. Beete). Wir gießen Trittsteine, erforschen Kompost, Trockenmauer und Steinhaufen und werden mit Lupen genauer untersuchen, was wir dort gefunden haben.

2. Tag vormittags: Exkursion zu zwei Kindertagesstätten, die ihr Außengelände bereits umgestaltet haben. Hier können Eindrücke gesammelt werden und die Leitung steht für Fragen und zum Erfahrungsaustausch bereit.
Nachmittags Planungswerkstatt: was muss bei der Umsetzung bedacht werden, Fotos, Dias, Beispiele, Laufwege der Kinder, Bedürfnisse nach Rückzug,…

3. Tag Reflexionstermin: Bei diesem Termin können die Teilnehmer/-innen berichten, wie es ihnen bei den ersten Schritten der Umsetzung ergangen ist: Wie lief die Ideensammlung, wer unterstützt uns, welche Erfolge haben wir schon erzielt, wo tauchten Probleme und Hindernisse auf? Hier können gezielt Fragen und Probleme geklärt und Hilfestellungen erarbeitet werden.

Zeit: Dienstag, 15. September 2015, 9.30 – 16.30 Uhr
Mittwoch, 16. September 2015, 9 – 17 Uhr
Reflexionstermin: Dienstag, 24. November 2015, 9.30 – 16 Uhr

Ort: Freilandlabor Britz im Britzer Garten, ca. 10 min. Fußweg vom Parkeingang Buckower Damm Bus M44, Haltestelle

Leitung: Annegret Papke, Manfred Dietzen

Copyright